Briard Deckruede Schweiz HDA CSNB frei eU ohne Befund

Giotto 2015

 

 

Giotto wird Vater!
Die Paarung fand Ende November 2015 statt. Die beiden waren sich von der ersten Minute an
sympatisch und die Paarung klappte wie aus dem Bilderbuch. Die Welpen werden auf Ende Januar erwartet.
Noch etwas zu Elue: Sie ist eine ruhige, verschmuste Hündin, die viel Freude am Leben hat. Sie weiss genau, was sie will. Elue lebt in einem Rudel mit einer erwachsenen fauven Briardhündin, einer Junghündin, ebenfalls ein Briard und einem Appenzellermix. Auch Katzen leben im Haushalt. Für mehr Information: baeumer-briard.ch

 

 

 

 

 

Weihnachtsmärkte im Schwarzwald.

 

 

Der weltgrösste Adventskalender in Gengenbach.

 

 

Der riecht nicht nach Hund!

 

 

Für den jungen Rüden Anton, war Giotto eine Stütze in den vielen Leuten. Er orientierte sich stark an ihm.

 

 

Versteckte Trouvaillen

 

 

 

Gengenbach

 

 

 

Freilichtmuseum Gutach

 

 

 

 

 

 

Nach tagelangem dicken Nebel im Unterland, wollten wir wieder einmal an die Sonne.
Die schien auch, als wir los marschierten. Doch der Nebel holte uns so schnell ein, dass wir kurze Zeit später mitten drin waren.
Die Stimmung war mysteriös und wunderschön.
Je höher wir stiegen, je dünner wurde der Nebel und schliesslich liessen wir ihn unter uns.

 

 

 

 

 

 

Wie Korallen im Meer sehen die Bäume aus, wenn sie so aus dem Nebel schauen.

 

 

Das Dörfchen Bantigen versinkt wieder im Nebel.

 

 

 

 

Wir wünschen allen Besuchern frohe Advents-Tage.

 

 

Eigentlich mache ich solche "Verkleidungen" nicht so gerne. Jedoch wollte ich mal schauen,
was Giotto alles mit sich machen lässt. Das Geweih tolerierte er ohne Probleme,
mit der Nase hingegen brauchte es einige Anläufe, bis er sie nicht mehr abschüttelte.
Man sieht es ihm an, dass er es nur mir zu liebe erduldet.

 

 

 

 

 

Hundespaziergang
Giotto hatte alle "Hände" voll zu tun, die Bande in Schach zu halten.
Zur Sicherheit der anderen Hunde habe ich ihm einen Maulkorb angezogen.
Giotto ist ihn gewohnt, da wir immer wieder an Hundebegegnungen teilnehmen. Er hat einen sicheren Instinkt und er erzog wo es sein musste.

 

 

 

Schau, da gibt es noch andere fauve Wesen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schloss Lichtenstein
Das Schloss liegt am Albtrauf der Schwäbischen Alb auf einer Höhe von 817 m ü. M. über dem Tal der Echaz, die als kleiner Nebenfluss des Neckars etwa 250 Meter tiefer im Tal entspringt. An der Stelle des heutigen Schlosses wurde um 1390 die Burg Lichtenstein errichtet, nachdem die in der Nachbarschaft liegende Vorgängerburg Alt-Lichtenstein 1381 im Schwäbischen Städtekrieg zerstört und danach aufgegeben worden war. Die neue Burg Lichtenstein galt als eine der wehrhaftesten des Spätmittelalters. Der letzte Lichtensteiner fiel 1687 im Kampf gegen die Türken. Da keine weiteren Nachfolger bekannt sind, gelten sie seither als ausgestorben. Noch heute ist im Rittersaal des neuen Schlosses Lichtenstein an der Wand das ursprüngliche Wappen der Lichtensteiner dargestellt, der goldene Engelsflügel auf blauem Grund. Ob die Linie der Kieferlis (Albert Kieferli, Herr zu Lichtenstein, Prior Kloster Mariaberg), die heute noch Nachfahren haben, als Erben in Kraft traten, ist nicht gesichert. (Wikipedia)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Obedience 1 Prüfung vom 08.11.2015 auf der Pferderennbahn Schänzli in Basel.
Keine Novemberkälte, sondern das schönste Spätsommerwetter.
Unsere erste Prüfung nach FCI-Regelment (International)
Das CH-Obedience, welches wir bis jetzt bestritten haben, gibt es ab 2017 nicht mehr.
Resultat: 5. Rang (von 14 Startenden) sg 218.5 P. AKZ

 

>

 

 

 

 

Wir waren am Wochenende zu Besuch in der Ostschweiz.
Das Wetter hätte nicht besser sein können.
Der stahlblaue Himmel und die intensive Herbstfärbung liessen uns immer wieder stehen bleiben und staunen.

 

 

Das Ziel am Sonntag war die Bogmenhütte. Unter kundiger Führung von Einheimischen stiegen wir immer höher und höher.
Der Schweiss lief mir am ganzen Körper herunter, so warm - und anstrengend war es. Giotto genoss es
sich so frei bewegen zu können. Er lief mindestens den doppelten Weg.

 

 

 

 

In der Tiefe das Nebelmeer.
Ganz hinten in der Ferne sah man die Dampfwolke des AKW's Gösgen und den Jura.

 

 

 

Der Walensee

 

Steil ragen die Felswände vom See in die Höhe. Früher nutze man die gute Aussicht um dort Festungen und Burgen zu bauen.

 

 

 

 

Dieser Wasserfall ist einer der höchsten in Europa, welcher im freien Fall herunterkommt.

 

 

Mutige wagen es, mithilfe des Seils, das über das Tobel gespannt ist, das Tal zu überqueren.

 

 

Die Sonne geht langsam unter. Der Walensee liegt schon im Schatten.

 

 

 

 

Die Churfirsten sind noch besonnt, ebenso Giotto.

 

 

 

 

 

Giotto in Cudrefin - briarddeckruede.ch

 

Herbststimmung in Cudrefin - Sturmwarnung.
Die Campingsaison ist endgültig vorbei.

 

{image.index}/{image.total}

 

Trotzdem geniessen wir noch die letzten Stunden am See.

 

Giotto in Cudrefin - briarddeckruede.ch

 

Giotto in Cudrefin - briarddeckruede.ch

 

Giotto in Cudrefin - briarddeckruede.chGiotto in Cudrefin - briarddeckruede.ch

 

 

 

 

Dies war ein Highlight! Ein Eisvogel an unserem Teich!!!!

 

 

Eiesvogel - briarddeckruede.ch

 

 

 

 

Herbstwanderung zum Mutzbachfall bei Wynigen.

 

Giotto Mutzbachfall - briarddeckruede.ch

 

Das Wetter war ideal zum Wandern, leider fehlte die Sonne.
Durch ein stilles Tälchen wandert man auf einer Viehweide dem Bach entlang talaufwärts und plötzlich steht man vor dem Mutzbachfall.

 

Giotto Mutzbachfall - briarddeckruede.chGiotto Mutzbachfall - briarddeckruede.ch

 

Giotto Mutzbachfall - briarddeckruede.ch

 

Baghira und Giotto konnten den Durst stillen und die Füsse kühlen.

 

Giotto Mutzbachfall - briarddeckruede.ch

 

Der Weg führt nun steil bergauf. Von oben sieht man den Mutzbach durch das Herbstlaub schimmern.

 

Giotto Mutzbachfall - briarddeckruede.chGiotto Mutzbachfall - briarddeckruede.ch

 

Kaum oben angekommen steht man vor einer steilen Treppe, welche wieder zum Bach hinunter geht.
Ein gutes Stück wandert man dann dem Bach entlang, bis der Weg dann wieder steil nach oben steigt. Über eine Leiter (für die Hunde wurde extra eine Rampe gebaut) überwindet man die Sandsteinfelswand.

 

 

Giotto Mutzbachfall - briarddeckruede.chGiotto Mutzbachfall - briarddeckruede.ch

 

 

Oben angekommen hat man eine wunderschöne Aussicht auf das Emmental und in der Ferne den Jura.

 

 

Links und rechts gibt es Interessanntes zu sehen!

 

 

Die Beiden können es gut miteinander. Baghira ist seit Giotto's Welpenalter seine Ersatzmamma.

 

 

Nachdem beide Schnuppernasen erkundet haben, dass diese Kuh kein Leben in sich hat, war das Posieren daneben kein Problem mehr.

 

 

 

 

Nun ist es am Morgen oft schon neblig; der Herbst beginnt!

 

Herbstmorgen - briarddeckruede.ch

 

 

Ein wunderschöner Tag ist es geworden, mit stahlblauem Himmel und leuchtenden Herbstfarben.

 

Giotto im Büsselimoos - briarddeckruede.chGiotto im Büsselimoos - briarddeckruede.ch

 

Mich zieht es immer wieder und vor allem im Herbst, an unser nahe gelegenes Moor.

 

Giotto im Büsselimoos - briarddeckruede.chGiotto im Büsselimoos - briarddeckruede.ch

 

Fliegenpilze leuchten aus dem Unterholz.

 

Giotto im Büsselimoos - briarddeckruede.chGiotto im Büsselimoos - briarddeckruede.ch

 

Und auch Giotto interessiert es sehr, was ich da so am Wegesrand betrachte.

 

Giotto im Büsselimoos - briarddeckruede.ch

 

 

 

 

Zwischendurch machen wir auch gerne mal eine Fährte.
2 Winkel, 2 Gegenstände und der Jackpot am Schluss

 

 

Giotto auf der Fährte - briarddeckruede.chGiotto auf der Fährte - briarddeckruede.chGiotto auf der Fährte - briarddeckruede.ch

 

Giotto auf der Fährte - briarddeckruede.chGiotto auf der Fährte - briarddeckruede.chGiotto auf der Fährte - briarddeckruede.ch

 

Giotto auf der Fährte - briarddeckruede.chGiotto auf der Fährte - briarddeckruede.chGiotto auf der Fährte - briarddeckruede.ch

 

 

 

 

Obedience 1 - Prüfung in Erlinsbach Kanton Solothurn (KV Aarau)
Giotto hat die Prüfung mit 244 P. (sg) gewonnen.

 

Giotto Obedience-Prüfung - briarddeckruede.ch

 

 

 

 

Wochenende im Schwarzwald

 

Giotto im Schwarzwald - briarddeckruede.chGiotto im Schwarzwald - briarddeckruede.ch

Triberg
Touristenort mit Wasserfall und Kuckucks-Uhr, so gross wie ein Haus.
Bilder von triberg.de und schwarzwaldimpressionen.de

 

Giotto im Schwarzwald - briarddeckruede.chGiotto im Schwarzwald - briarddeckruede.ch

 

Freundschaft kennt kein Alter!

 

Giotto im Spiel mit einem Welpen

 

Giotto Freundschaft kennt kein Alter - briarddeckruede.chGiotto Freundschaft kennt kein Alter - briarddeckruede.ch

 

Giotto Freundschaft kennt kein Alter - briarddeckruede.chGiotto Freundschaft kennt kein Alter - briarddeckruede.ch

 

 

 

 

 

 

Der Sommer neigt sich dem Ende zu.

 

 

 

Eine grosse Libelle beim Eier legen erwischt. Die Libellenlarven leben räuberisch im Teich.
Kaulquappen, kleine Fische und andere kleine Lebewesen sind ihre Speise. Nach ca. 2 Jahren steigen sie an einem
Pflanzenstängel hoch, zwängen sich aus der Larvenhaut und fliegen als Libelle davon.

 

 

 

 

Giotto und sein Elefant.
Er hat ihn erhalten als er 5 Wochen alt war. Mittlerweile ist er sehr ramponiert. Aber er liebt ihn immer noch heiss.

 

 

 

.... und war das schon alles?

 

 

 

 

Workshop Obedience an den Briardtagen in Agasul

 

Giotto in perfekter Grundposition Briardtage 2015 in Agasul

 

Für Leberpain macht Giotto fast alles, auch eine perfekte Grundposition!

 

 

Briardtage 2015 in AgasulBriardtage 2015 in Agasul

 

Giotto muss den Sprung mit Apportieren vorzeigen.

Eigenidentifikation im hohen Grass.

 

 

Briardtage 2015 in AgasulBriardtage 2015 in Agasul

 

Unter den Kirschbäumen im Schatten, liess es sich leichter zuhören.

 

Briardtage 2015 in Agasul

 

Giotto ruht sich nach getaner Arbeit im Schatten aus.

 

Briardtage 2015 in AgasulBriardtage 2015 in Agasul

 

 

 

 

Giotto liebt es im See zu baden und in diesem heissen Sommer gingen wir täglich mehrmals ins Wasser.

 

Giotto Sprung in den Neuenburgersee - briarddeckruede-ch

Giotto Sprung in den Neuenburgersee - briarddeckruede-chGiotto Sprung in den Neuenburgersee - briarddeckruede-ch

Giotto das Seeundgeheuer - briarddeckruede.ch

 

Giotto ist ein sehr guter Schwimmer.

Ich kann wunderbar mit ihm zusammen schwimmen. Er bleibt schön an meiner Seite, ohne mich zu bedrängen.

 

Giotto im Neuenburgersee er ist ein guter Schwimmer- briarddeckruede.ch

Giotto im Neuenburgersee - briarddeckruede.ch

Briardnass aber mit der Beute im Maul - briarddeckruede.ch

 

Wenn er so tropfnass aus dem Wasser kommt, ist er kaum wieder zu erkennen.

 

 

 

 

Sonntagsbrunch auf dem Berner Hausberg, dem Gurten.

 

 

 

 

Ein bewirtschafteter Hof mit Schottischen Hochlandrindern auf dem Gurten, und das "Gurtendörfli"

 

 

 

 

Aussicht auf die Stadt Bern. Im Hintergrund liegt Zollikofen, unser Wohnort.

 

 

Giotto auf dem Gurten - briarddeckruede.ch

 

Das musste natürlich sein! Posieren neben dem Drachen und der Bern-Lötschberg-Simplonbahn.

 

 

 

 

Für die Kinder ist der Gurten ein riesiger Spielplatz.

 

 

 

Diese Dampflok wird von einem Verein gewartet und betrieben.

 

 

 

 

Und für ausgiebige Briard-Sprints ist immer noch genug Platz.

Es war ein herrlicher Tag, auch, wenn das Wetter nicht so mitgespielt hat.

 

 

 

 

Ausflug in den Neuenburger Jura

 

 

 

 

Gestartet wurde in La Sagne...

 

 

 

... dann ging es steil bergauf, auf dem "Chemin des Sculptures", wo man 100 Holzskulpturen bewundern konnte und gar nicht merkte,
dass es Meter um Meter höher ging.

 

 

 

Oben angekommen, hatte man eine wunderbare Aussicht über den Jura.

 

 

 

 

Giotto suchte sich jedes Mal Schattenplätze, wenn er auf uns warten musste.

 

 

 

 

Leider war das Wetter etwas dunstig. Aber Neuenburger- und Murtensee sah man gut.

 

 

 

 

 

 

Abendspaziergang

 

 

Über den Alpen braut sich was zusammen

 

 

Noch schnell vor dem herannahenden Gewitter das Stroh einfahren.
Eine Knochenarbeit! Sie brauchen heute kein Fitness-Studio.

 

 

 

 

 

 

Krebsbach

 

 

An diesen heissen Tagen gehen wir am Nachmittag an den Krebsbach.

 

 

Kampf mit einem Ast

 

 

 

 

 

 

Farbenspiel in unserem Garten

 

 

 

 

 

 

 

Giotto hat an der Nationalen Hundeausstellung in Aarau ein V1 CAC BOB erhalten.
Nun fehlt uns noch ein CAC um den Schweizer Schönheitschampion zu erlangen.

 

 

 

 

 

Ferien auf der Schwäbischen Alb

"Unser" Häuschen in Hayingen

 

 

Hayingen ist ein schmuckes Städtchen mit wunderschönen Fachwerkbauten.

 


Von dort aus unternahmen wir verschiedene Wanderungen ins Lautertal.

 

 

 

 

 

 

 

Burg Derneck

 

 

 

 

Nach einem anstrengenden Tag ... wohlverdiente Ruhe.

 

 

 

Giotto muss oft als Pony-Ersatz herhalten.
Er lässt es geschehen aber seinem Gesichtsausdruck ist anzusehen, dass
er lieber kein Pony sein will.

 

Anstarren hat er nicht so gerne.
Die grossen Zähne und die Zunge ziehen Emelie magisch an.

 

 

 

 

Iris sibirica an unserem Teich.

 

Ranunkel

 

 

Diese Erdkröte hat in unserem Teich wochenlang unermüdlich Tag und Nacht
nach einer Partnerin gerufen. - Vergebens. :-(

 

 

 

Der Mohn will raus!

 

 

 

 

 

Obedience 1 Prüfung in Münchenbuchsee. 2. Platz
Ein wunderschöner Übungsplatz am Waldrand auf welchem man nicht gemerkt hat,
dass es fast 30 Grad warm/heiss war.

 

 

Meine Trainerin und Hoffotografin war so aufgeregt, dass dies die einzige Foto blieb.

 

 

 

 

IHA Kreuzlingen 17.05.2015
Giotto hat ein V1 CAC erlaufen!

 

 

 

 

Er hat sich im Ring vorbildlich verhalten.

 

 

 

Konstanz

Mit unseren Hunden haben wir die Stadt besichtigt, geschoppt und gegessen.
Dabei fehlte die Zeit aber nicht, diese wunderschönen Häuser zu fotografieren.

 

 

 

 

Bushaltestelle - nein, nicht in Thailand, in Konstanz!

 

 

 

Da war ein Aussichtsturm ........

 

 

 

und da musste man hinauf.......
Die Aussicht von oben war genial.

 

 

 

"Kunst"Grenze.
Links Schweiz, rechts Deutschland.
Der Sonnenuntergang ist auf beiden Seiten gleich schön!

 

 

 

Um an der IHA Kreuzlingen teil zu nehmen, sind wir schon am Samstag angereist und haben den See und die Hunde genossen.
Jumaya, ein Berger des Pyrénées und Giotto verstehen sich sehr gut.

 

 

 

 

 

Am 07.06.2015 hat Joey 13 Welpen zur Welt gebracht. Doch sie hat die Geburt nicht überlebt.
Nach einem Kreislaufkollaps von Joey, wurden die Welpen per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Nach anfänglich guter Erholung,
blieb Joey's Herz plötzlich stehen und sie konnte auch nicht mehr reanimiert werden.
Nun kümmert sich Lola um die Kleinen. Sie ist eine Jagdhündin aus der Nachbarschaft, welche Scheinträchtig ist und auch Milch hat.

 

 

 

 

 

 

Eines meiner Lieblingsfotos, fotografiert von Claudia Salzmann

 

Coolman

 

 

 

 

Fotos von Claudia Salzmann Clasa-Art

 

 

 

Eine von Giotto's Lieblingsübungen:
Der Sprung mit anschliessendem Holz apportieren.
Mehr Bilder auf der Seite Beschäftigung ....

 

 

 

 

 

22. April: Giotto's 4. Geburtstag
Wie schnell ist doch die Zeit vergangen!
Viel haben wir erlebt und er ist zu meinem Traumhund geworden.
Wir gestalten die Freizeit gemeinsam und zusammen haben wir Prüfungen bestanden und gewonnen.

 

Wir wünschen allen Wurfgeschwistern einen schönen 4. Geburtstag!

 

 

 

 

Besuch im Lochbach

 

 

 

Mit Steinen aus der Emme und viel Fantasie, macht dieser Hausbesitzer solch lustige Figuren.

 

 

 

 

 

 

Sonne, frühlingshafte Temparaturen und Zeit.
Also los - ab an die Aare, den Fluss, der durch Bern, Hauptstadt der Schweiz, fliesst.

 

 

 

 

 

 

Ich versuchte mal "andere" Bilder machen. Dazu habe ich ein Gudeli in eine Spalte des Baumes geklemmt.....

 

 

 

Seit wir einen grösseren Teich haben, kommen auch grössere Vögel um zu baden, wie hier eine Krähe.

 

 

 

 

 

Für mich ist er der beste und schönste Hund.

 

 

 

Eine haarige Sache!

 

 

 

Giotto und Gismo.
Die besten Freunde sind sie nicht. Aber wenns ums "Bällelä" geht sind sie sich einig.

 

 

 

 

 

Langsam wird es Frühling

 

 

 

 

 

Der Wäller ist eine neu geschaffene Hunderasse. Der Name bezieht sich auf den Westerwald, dessen Bewohner im dortigen Dialekt „Wäller“ genannt werden. Sie kreuzten Briard und Australian Shepherd.
Giotto darf Joey, eine Wällerhündin decken. (Nachtrag: Was ich zum damaligen Zeitpunkt nicht wusste: ein angekörter Briard darf niemals eine Hündin einer anderen Rasse decken).

 

 

 

 

Ich kann es nicht lassen, diese schönen Stimmungen fest zu halten.

 

 

 

 

 

Büsselimoos im Schnee
Fast könnte man meinen es habe Braunbären dort.

 

 

Das Lachen meines Hundes!

 

 

Die Samstagsgruppe immer wieder mal an einem besonderen Ort.
St. Urseren Kathedrale in Solothurn.
Warten in der Gruppe. Zuerst Sitz, dann Platz. Für Giotto kam noch eine Erschwerung hinzu:
Frauchen musste sich verstecken.

 

Elli, Ronja, Fillis, Mawa, Giotto, Zibi

Es war für die Hunde gar nicht so einfach, denn wir hatten viele Zuschauer, welche sich freuten
so gut erzogene Hunde zu sehen.

 

 

 

 

Wir waren wieder in einem Einsatz für Kind und Hund in einer Schule in Wichtrach im Kanton Bern.
Es warteten 18 Kinder einer 1. Primarklasse auf die 4 Hunde.
Die Kinder waren sehr neugierig auf die Hunde aber auch sehr aufmerksam und sie freuten sich darauf in der 2. Lektion mit den Hunden "arbeiten" zu dürfen.
Hier wartet er, bis sich die Kinder verabschiedet haben.
Ein Junge meinte:" Das war der coolste Hund!"

 

 

 

 

Die Lust am Rennen!

 

 

 

 

 

 

 

Wenn man Teilpensioniert ist, kann man auch an einem Mittwochnachmittag eine schöne Wanderung machen.

 

 

 

Wir wollten es mal mit Schlitteln versuchen, doch dieser Schlitten war viel zu klein!
Jedesmal, wenn Giotto anzog, sass man am Boden.
Lustig war's trotzdem.

 

 

 

 

 

 

 

Würden die Amseln nicht so schön singen, ich würde sie nicht füttern.
Obwohl es für alle genug Futter hat, wird gezankt, was das Zeug hält.

 

 

Von unserem Garten aus haben wir diese schöne Aussicht auf die Berner-Alpen.
Immer wieder verleiten mich die Stimmungen zum Fotografieren.

 

 

 

 

 

 

Ich gäbe viel darum, wenn ich seine Gedanken lesen könnte.

 

 

 

 

 

 

So viel Schnee hatten wir schon lange nicht mehr.
Wir haben den 01.01.2015 mit einer Wanderung, in unserer Umgebung, bei wunderschönem Winterwetter genossen.

 

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen allen Besuchern ein glückliches Neues Jahr!