Briard Deckruede Schweiz HDA CSNB frei eU ohne Befund

Galando Giotto de la Broba d'Or

 

 

Schon als Kind wusste ich: eines Tages werde ich einen Hund haben. Dass ich sooo lange warten müsste, wusste ich damals jedoch nicht.
Damals wurde es mir nicht gestattet und als ich dann eine Familie mit Kindern und Beruf hatte, war für einen Hund keine Zeit.
25 Jahre hatte ich ein Pferd zuerst war Minotour nur mein Pflegepferd, später wurde er mir geschenkt. Mit fast 31 Jahren musste ich ihn dann erlösen. Das war im Jahr 2012.
So ca. im Jahre 1990 sah ich an einer Briardschau in Schönbühl bei Bern den ersten Briard und ich verliebte mich sofort in diese Rasse. Dass diese Stehohren coupiert waren, wusste ich nicht.
Die Zeit verging und als Minotour älter wurde und unsere beiden Kinder auszogen, kam der Moment, über meinen Traum einen Hund zu haben, nachzudenken. Ich erinnerte mich an jene Schau und erkundigte mich, über Briardzüchter in der Schweiz. Mein Mann war einverstanden und so befasste ich mich mit dem Wesen des Briards. Zuerst war ich war schockiert!
Der Briard ist kein Anfängerhund! Ich war aber Anfänger! Ich las Bücher und schaute mir Videos an und wurde immer unsicherer. Traue ich mir das zu? Kann ich so einen schwierigen Hund erziehen? Ja, ich traue mir das zu! Habe ich doch eine Ausbildung in Tierpflege hinter mir, 2 Kinder gross gezogen und jahrzehnte lang ein Pferd geritten und ausgebildet.
2010 kam ich auf die Briardzucht in Uznach, welche fauve Briard züchtete. (Ein schwarzer kam für mich nicht in Frage). Ich nahm Kontakt auf und fand in der Zucht  Broba d’Or eine Züchterin, bei welcher ich sicher sein konnte, dass ich bei allen Fragen eine kompetente Antwort und Hilfe erhalten würde. Die Zuchthündin wurde erst im Februar 2011 läufig und so kam der G-Wurf und mein Giotto, am 22.04.2011 zur Welt. Mitte Juni 2011 konnten wir Giotto nach Hause holen. Da ich zu dieser Zeit an der Schulter operiert worden war, hatte ich viel Zeit für den jungen Hund. Schon bald machte er riesen Fortschritte im Gehorchen. Auf die Hilfe und Ratschläge der Züchterin war ich jedoch immer wieder angewiesen.
Heute ist Giotto ein instinktsicherer Rüde, welcher mit allen 4 Pfoten auf dem Boden steht. Sein Gehorsam ist überdurchschnittlich und seine Toleranz anderen Hunden gegenüber hoch.